Zoo-Safari in der Wilhelma

Bei einer Zoosafari kann man wunderbar bequem und einfach tierische Verhaltensweisen beobachten und Tierstudien betreiben, die in der freien Wildbahn sonst nur unter enormem zeitlichem wie finanziellem Aufwand möglich wären. Alles, was man für faszinierende Tierportraits braucht, ist ein bisschen Muße und Ausdauer. Denn nur mal kurz im Vorbeigehen entstehen die wirklich guten Fotos in der Regel leider nicht. Ideal, wenn auch die Begleitung mit der gleichen Leidenschaft fotografiert. Denn wer hat schon als „Nichtfotograf“ Lust, gefühlte Ewigkeiten vor ein und demselben Gehege zu verbringen?

Dieses Mal war meine liebe und sehr geduldige Freundin Vera  (Nichtfotografin 😉 ) mit von der Partie und hat mit Tierflüsterer-Fähigkeiten die Aufmerksamkeit oder Blicke der Tiere in unsere Richtung gelenkt, damit das ultimative Foto geling! Mit ultimativ viel Spaß!

ReisefotografiePfau in der Wilhelma

Der Pfau hat seinem Namen alle Ehre gemacht!

Bonobos in der Wilhelma

Bonobo-Baby beim Kuscheln mit Mama

Schweine in der Wilhelma

Milchbar 😉

Geier in der Wilhelma

Bei den Adlern blutete mir das Herz wenn sie versuchten, mit einem ungelenken Flügelschlag in ihrem Gefängnis zum nächsten Absatz zu fliegen. Alles leider viiieeel zu klein …. 😦

Mein persönliches Highlight waren die Flugfüchse, die im Schmetterlingshaus ohne Glasscheibe dazwischen aus allernächster Nähe zu beobachten waren.

ReisefotografieReisefotografie

Reisefotografie

 

SpaßvogelSpaßvogel

Dieser Kea war ein echter Spaßvogel. Wie ein verspieltes Kätzchen warf er seinen Schuh von sich, um ihn mit einer Kopfüber-Rolle wieder zu fangen.

Löwen in der Wilhelma

Das neue Löwenpaar beim Mittagsschläfchen.

Erdmännchen in der WilhelmaDer Erdmännchen-Nachwuchs übt sich im Kräftemessen

ReisefotografieReisefotografieVögel in der Wilhelma

Wer schnell ist, kann noch die blühenden Magnolien in der Wilhelma erleben!

 

Advertisements

Gruppensex im Buberlesweiher

Ich gebe es ja zu: Diese Überschrift ist sehr reißerisch! Aber ihr hättet es mit eigenen Augen sehen sollen: Der gesamte Uferbereich des Botnanger Buberlesweiher war am Wochenende bevölkert von unzähligen paarungswilligen Kröten. Manche hatten ihr Schätzchen schon gefunden und hockten einträchtig engumschlungen und genießerisch in der Sonne, andere tanzten sich noch in der Seedisco die Seele aus aus dem Leib. Anschließend ließen sich die Herren der Schöpfung komplett erledigt von den Damen huckepack ins Nestchen tragen 😉

NaturfotografieNaturfotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografieReisefotografie

Wer so wie ich im Bio-Unterricht nicht richtig aufgepasst hat, findet auf der Seite vom Nabu viel Wissenswertes über die Erdkröten und auch auf dem Blog Waldzeit des Schweizers Michael Wiesner ist das Paarungsverhalten sehr anschaulich beschrieben.